Fehler!

Fehler: Das VisitorStats-Modul ist auf einen Datenbankfehler gestoßen.

W.STURM GesmbH : Verarbeitungshinweise, für selbstklebende Glassprossen
Das Unternehmen Kontakt Suchen Sitemap
W.STURM Ges.m.b.H
A 4614 Marchtrenk | Roseggerstrasse 102
Tel.: **43/*7243/58531-0 | E-Mail:
 
Seite drucken

Verarbeitungshinweise

Glasflächen

Das Glas muß sauber, trocken und fettfrei sein. Es darf auch kein noch so geringer Fett- bzw. Feuchtigkeitsfilm vorhanden sein. Für die Reinigung muß unbedingt ein sauberes Tuch bzw. Putzlappen verwendet werden.
Hinweis: Es dürfen auf keinen Fall Reiniger mit Tensiden (z.B. Ajax-Glasreiniger, Sidolin etc.) verwendet werden!

Klebeband

Auch die Klebefläche des Klebebandes muß sauber, trocken und fettfrei sein. Daher sollte die Schutzfolie erst kurz vor dem Aufkleben vorsichtig entfernt werden. Hinweis: Das Klebeband hat eine geringe Anfangshaftung.

Verarbeitungstemperatur

Die Sprossenprofile und das Glas müssen bei der Verklebung Raumtemperatur haben, d.h. eine mehrtägige Lagerung in der Fertigung ist erforderlich. Die Verarbeitungstemperatur darf nicht unter 18°C liegen. Die Klebeverbindung muß - bei einer Raumtemperatur zwischen +16°C und +25°C - spannungsfrei 18h bis 24h gehalten bzw. gelagert werden, um eine einwandfreie Endklebekraft zu erreichen. In dieser Zeit dürfen die Fenster nicht transportiert werden.

Zuschnitt

Mit Kappsäge laut Skizze, Längen abzgl. 1,0 mm. Schnittschrägen so anschneiden, daß das Klebeband frei auf dem Glas aufliegen kann und auch bei geringem Anpressdruck überall haftet. Bei den Fenstersprossen G18, GL 2713 und G35 ist beim Kreuzstoß nur ein Schnitt mit 45° erforderlich, dafür muß jedoch, ( um die Lippen dicht zu bekommen ), eine Schneidvorrichtung benutzt werden, die Sie bei uns beziehen können.

Achtung

Die Profile dürfen nicht auf Spannung geklebt werden, da sie sonst mit der Zeit abfallen. Außerdem muß bei der Positionierung von Sprossen an abgeschrägten Profilkanten mit äußerster Sorgfalt gearbeitet werden, da sonst evtl. an einer Seite zu viel und an der anderen Seite zu wenig Luft ist, was auch zum Abfallen der Sprossen führen kann.

Hinweise für eine erfolgreiche Klebemontage von selbstklebenden Sprossen

Zuschnitt Kreuzstoß
1 Schnitt 15 ° schräg
Kein Freischneiden der Lippe!
gilt fürArtikel 295, 296, 297

 

Verklebung mit doppelseitigem Schaumklebeband, auf gründlich gereinigte fettfreie und trockene Glasfläche. ( Reinigung mit geeigneten Reinigern auf Basis alkoholischer Reinigungsmittel z.B. IPA oder MEK ). Gleichmäßige blasenfreie Anpressung bis zum vollflächigen Kontakt der Klebefläche( möglichst gleitende Anpressung in Längsrichtung ). Die Solltemperatur zwischen Glas und Sprossen während der Verklebung sollte nicht unter 18° C liegen. Ruhezeit- / Aushärtezeit für die Verklebung ca. 16 Std. bei gleichmäßiger Temperatur von mindestens 18° C.

Unsichtbare (verborgene ) Weichlippe

Die Ausführung der Weichlippe erlaubt eine zusätzliche Möglichkeit des optischen Verbergens der Lippe durch ein nach Beendigung der Ruhezeit mit einem abgerundeten Stab vorzunehmendes Unterschlagen der Lippen. Die Lippe bleibt in der Stellung fixiert bei gleichzeitigem Aufrechterhalten der Dichtfunktion.

Aufkleben

Zur Vormontage und zum Ausrichten zunächst die Schutzfolie nur an den Enden der Fenstersprossen abziehen. Sprossen ausrichten und leicht andrücken. Schutzfolie unter der vorgeklebten Sprosse wegziehen und Sprossen auf ganzer Länge und Breite fest andrücken, so daß das Klebeband überall Kontakt mit dem Glas hat. Die Sprossen müssen fest und gleichmäßig angedrückt werden. Diesen Vorgang 1-2 mal wiederholen und kontrollieren, ob das Klebeband an allen Stellen sichtbar Kontakt mit dem Glas hat. Achten Sie besonders an den Sprossenenden auf das Andrücken.

Dekorprofile

Bei Fenstersprossen mit Dekorummantelung sollte an den Enden der Profilstangen mind.25 mm abgeschnitten werden, da technisch bedingt hier die Folienverklebung eventuell nicht einwandfrei sein könnte.

Reiniger

Alle tensidfreien Reinger auf Lösungsmittelbasis (siehe Liste der Inhaltsstoffe auf der Reiniger-Dose) sind zur Reinigung der Klebeflächen geeignet. Geeignete Reiniger finden Sie in unserem Katalog unter der Rubrik Zubehör. Im Zweifelsfall sollte ein reines Lösemittel verwendet werden, wie z.B. Ethanol (Brennspiritus).

Achtung

Reiniger mit Lösungsmitteln auf Basis von Aceton, 2-Butanon (MEK) und Essigester können das Profil angreifen.

Letzte Änderung: 04.04.2008